Menu
P

Tipps für Ihren Umzug

    Der wichtigste Grundsatz für ihren Umzug ist: Behalten Sie Ruhe!
    Bitte nehmen Sie sich etwas Zeit für Ihren Umzug!
    Für die Vorbereitung und Durchführung erstellen Sie sich einen Plan.

Dabei sollten nicht nur solche Dinge, wie: „Passen meine Möbel in die neuen Zimmer?“ oder : „Sind die alten Gardinen gut genug für die neuen Fenster?“ oder „Bedeckt der Teppich ausreichend den Fußboden?“ geklärt werden. Sondern auch solche entscheidenden Fragen wie:
 

   Einhaltung der Kündigungsfristen

Lassen sich die Möbel durch Treppenhäuser und Türen transportieren;
Welche Anschlussmöglichkeiten für z.B. Spüle, Wasch-/Geschirrspülmaschinen, Fernseher, Telefon   usw. gibt es und wo;
Wo und bei Wem muss umgemeldet werden;
In welchem Zustand muss die neue Wohnung übergeben werden;
Ist ausreichend Verpackungsmaterial vorhanden;
Welche Hilfsmittel und Werkzeuge werden gebraucht;
Welche Arbeitsleistung kann ich selber realisieren;
Bei welchen wird eine Firma benötigt bzw. gefordert;


 

 Beispielliste für Ab- und Ummeldung

-> Telefon -> Krankenkassen
-> Elektrizitäts- und Gaswerk -> GEZ
-> Post ( Nachsendeantrag) -> staatliche Rentenstelle
-> Zeitungsverlage bzw. Versand -> Meldestelle / Ortsamt
-> Versicherungen -> Schule / Weiterbildungseinrichtung
(z.B. KfZ-, Hausrat-, Lebens-, Unfallversicherung usw.) -> Freunde und Bekannte
-> Versandhäuser  
-> Banken / Sparkassen  

Weitere nützliche Tipps, Hilfestellungen und Tools rund um das Thema “Umzug” finden Sie hier.
Unter anderem Vordruck für eine Wohnungskündigung, eine Umzugscheckliste, Kartonaufkleber, viele weitere Vordrucke und sinnvolle Formulare, Adressen von Ämtern, usw....


 

Einige Tipps zum Verpacken von Hausrat

Grundsätzlich sollten nur Behältnisse genommen werden, welche den jeweiligen Gegenständen entsprechen. So sollte z.B. vermieden werden, dass zerbrechliche Gegenstände in Plastebeutel verpackt werden.
Aus Sicherheitsgründen sollen Kartons nicht zu voll gepackt werden und sie sollten sich verschließen lassen.
Behältnisse sollten so gepackt werden das schwere Stücke unten sind
Zu unterst sichert man Geschirr und Gläser durch eine dicke Lage zerknülltes Zeitungspapier. Im Karton werden Teller hochkant gestellt. Tassen sollten nicht ineinander gestellt werden.
Kleiner Gegenstände sollten in auffälligem Papier eingewickelt werden. Damit wird beim auspacken nichts übersehen.

Sie finden uns:


An der Schleife 2
01099 Dresden

Öffnungszeiten von
08:00 bis 18:00 Uhr

Tel.: (0351) 804 43 41
Fax: (0351) 802 95 49

 

Angebot online